Herzlich Willkommen

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wohlleben: Fremdstoffe sind Stoffe, die nicht in die Atemluft gehören

 

im April/Mai 2020

2. Die von uns allen in die Atmosphäre und Stratosphäre abgegebenen vielförmigen und schädigenden Fremdstoffe hatten sich etwa von 1990 bis 2012 langsam aber stetig verringert. Außer Kohlendioxid und Stickstoffdioxide. Von 2005 bis 2010 erholten sich die Bäume sichtbar gut. Das wurde so auch ministeriell bestätigt. Dann kam zur Masse der Kohlendioxide und Stickstoffdioxide das Calciumsulfat in jährlich steigenden Mengen hinzu. Die sauren Stickstoffdioxide und das saure Calciumsulfat treffen mit den Niederschlägen auf die gesamten Pflanzenoberflächen auf und rauen diese durch Ätzung auf und beschädigen so die äußeren Schutzschichten. Die so ausgewaschenen elementaren und molekularen Stoffe gelangen zu den Wurzeln und beschädigen auch diese. Viren, Bakterien, Flechten, Pilze und die tierischen Fraßfeinde befallen nun die verletzten Zellgewebe auf Blättern, Nadeln und Rinden. Das ist ihre von der Natur vorgegebene Aufgabe. Lichtstrahlen dringen, durch die Verätzungen nun mangelhaft dosiert, tiefer ins Blattinnere sodass es zu stärkerer ungeregelter Wasserverdunstung kommt.

Gleichzeitung findet an den Wurzelspitzen im Moment der Anätzung eine besonders heftige chemische Reaktion statt. Aus den feinen Nährstoffaufnahmeorganen werden basische Elementarstoffe wie der Hauptnährstoff Kalium, wieder in den Boden zurückgezogen. Dieser Verlust führt zu schweren Wasserhaushaltsstörungen im gesamten Pflanzenkörper. Auch die Harmonie der Vielzahl notwendiger Elementarstoffe, die alle in einem ganz bestimmten Mengenverhältnis zueinander vorhanden und aufgenommen werden müssen, ist nun gestört. Am äußerlichen Erscheinungsbild des Baumes sieht man dann oft, dass er sich im Zustand des Welkens befindet und die Blatt- und Nadelfärbung verändert sich zum gelblich-grünen hin. Blätter rollen sich zusammen und Nadeln krümmen sich. Diesen Vorgang nenne ich Welke-Syndrom oder Welkmerkmal. Bei anhaltendem Sonnenschein ohne Niederschlag verbessert sich der Zustand wieder bis zur normalen Blattstellung und zur normalen Ausfärbung von Blättern und Nadeln. In diesem Wechselzustand befinden sich unsere Bäume ganzjährig. Eine Tatsache, die von P.W. gar nicht thematisiert wurde.

Wird fortgesetzt...