Herzlich Willkommen

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wohlleben: Trockenheit und Austrocknung der Böden

 

im Mai/Juni 2020

11. P.W. S.199: „Und da die Fichten und Kiefern ständig vom Verdursten bedroht sind, kommen die Borkenkäfer herbei …“

H.B.: Die Bäume sind normalerweise nicht ständig durch Verdursten bedroht. Im Winterhalbjahr nicht, auf feuchten Gründen nicht und insbesondere an den Ufern ganzjährig fließender Gewässer auch nicht. An diesen Standorten weisen die Bäume aber die gleichen Schadenmerkmale auf, wie auf Trockenstandorten!

P.W. S.97: „Ob im Regenwald oder der sibirischen Taiga, stets waren es Bäume, die die lebensnotwendige Feuchtigkeit ins Landesinnere weiterreichen. Die Forscher fanden heraus, dass der ganze Prozess zum erliegen kommt, wenn die Küstenwälder abgeholzt werden.“

H.B.: Es ist richtig, dass durch Abholzung absterbender und toter Bäume weniger Verdunstungswasser in die Luft gelangt. Somit verringern sich die Niederschläge. P.W. hat aber „vergessen“, dass der Saftstromaderlass aus Blättern, Nadeln, Ästen, Stämmen und Wurzeln, bewirkt durch die ätzenden Fremdstoffe und den Welkemerkmal-Effekt, Zellgewebspartien im gesamten Bauminneren austrocknen lassen. Diese Zellen sind tot und bleiben es auch dauerhaft. Beweis für diese Vorgänge ist die direkte Beobachtbarkeit des braunen unteren Teils eines glatt durchschnittenen, waagrecht gewachsenen Kiefer- oder Fichtenastes. Das kranke untere braune Drittel der Schnittfläche steht im Kontrast zum gesunden, hellen, oberen Teil der Schnittfläche. Am unteren Teil, der ja schattig liegt, verweilte das Regenwasser länger als oben, sodass durch Verätzung tote Zellpartien entstehen konnten. Das ist an allen Nadelbäumen und Nadelgehölzen so. Bei den Laubbäumen konnte ich dies nur am Buchsbaum zweifelsfrei beobachten. Wir haben es also mit zwei schädigenden Großfaktoren zu tun: Mit Trockenheit durch ausbleibende Niederschlagsmengen und mit Trockenheit durch Aderlass und trockene Zellgewebsverbände auf und im Baumkörper. Dieses Zusammenwirken führt, wenn nicht gegengesteuert wird, in die wirtschaftliche und ökologische Totalkatastrophe.

Wird fortgesetzt...